FIS-NATUR Logo

Bayerisches Fachinformationssystem Naturschutz

- FIN-WEB (Online-Viewer) -

 

Mit FIN-Web werden der Öffentlichkeit wesentliche Teile der Fachinhalte aus FIS-Natur zur freien Nutzung zugänglich gemacht.

FIN-Web Screenshot 

 

FIN-Web: das freie Webgis von FIS-Natur für die interessierte Öffentlichkeit

FIN-Web plus: erweitertes Webgis von FIS-Natur für zugangsberechtigte Fachanwender


Aktuell: Echtbetrieb der ASK-Libellenerfassung (geschlossener Anwenderkreis)


In FIS-Natur sind alle Fachinformationen, die in Bayern im Bereich Naturschutz und Landschaftspflege digital vorliegen, unter einem Dach zusammengeführt. FIS-Natur nutzt dazu die Funktionalität geografischer Informationssysteme (GIS). Dies bedeutet, dass die Fachinformationen mit ihrem jeweiligen geografischen Bezug dargestellt werden können, wobei topografische Karten und Luftbilder der Bayerischen Vermessungsverwaltung im Hintergrund die Orientierung erleichtern. FIS-Natur ist eine Entwicklung im Auftrag des Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV; Projektleitung: Dr. Rolf Helfrich). Das Bayerische Landesamt für Umwelt koordiniert die einzelnen Fachprojekte (z.B. Artenschutzkartierung, Biotopkartierung, Arten- und Biotopschutzprogramm). Mit der Programmentwicklung und Pflege des Systems ist die Gesellschaft für Umweltplanung und Computergrafik mbh (GUC) beauftragt.


Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des Bayerischen Landesamt für Umwelt):

LfU Bayern: FIS-Natur

Um FIN-Web zu nutzen, benötigen Sie Java. Die aktuelle Java Version erhalten Sie hier:

Oracle Java Seite

Diese FIN-Web Version wird über Java-Webstart aufgerufen, so dass ab sofort kein Java-Applet im Browser aktiviert werden muss und daher wieder jeder Browser verwendet werden kann. Beim Start des FIN-Web wird lediglich noch eine kleine Datei (.jnlp) vom FIS-Natur Server geladen, welche anschließend geöffnet werden muss.

 

Software-Entwicklung:

GUC-Logo

Geoinformationssysteme